2:19:11! Christian Robin brillierte beim Frankfurt-Marathon

Christian Robin (Jg. 1983) überzeugte heute beim hochklassig besetzten IAAF Gold Label Race in Frankfurt mit einer sportlichen Klasseleistung über die Marathondistanz:

In 2:19:11 Stunden verbesserte er seine im Vorjahr ebenfalls in Frankfurt aufgestellte Bestzeit um 3:34 Minuten und klassierte sich im international stark besetzen Rennen auf dem 13. Gesamtrang!

Mit seiner neuen persönlichen Bestzeit war Christian Robin schneller als der Sieger der Deutschen Marathon-Meisterschaften (es siegte Marcus Schöfisch aus Leipzig in 2:20:08 Stunden), die im Rahmen dieser Veranstaltung ausgetragen wurden.

Sein Trainer und selbst mehrmaliger Marathonstaatsmeister, Roman Weger, hatte Christian perfekt auf dieses Rennen vorbereitet und als „Ziel-Zeit“ 2:19:59 Stunden ausgegeben – Christian unterbot dieses um 48 Sekunden und sprach nach dem Lauf von einem perfekten Rennen in jeder Hinsicht.

Nach seinen im Vorjahr erzielten 2:22:45 Stunden in Frankfurt, seinen 2:22:51 Stunden beim diesjährigen Vienna City Marathon, seine Halbmarathon-Bestleistung bei den Anfang Oktober in Salzburg ausgetragenen Staatsmeisterschaften in 1:06:59 Stunden und den nunmehr gelaufenen 2:19:11 Stunden legt Christian eine beeindruckende Konstanz an den Tag.

In der Österreichischen Marathonbestenliste 2016 liegt er hinter Edwin Kemboi (2:15:47, Rotterdam), Lemawork Ketema (2:16:19, Hamburg) und Valentin Pfeil (2:16:37, Wien) ebenso auf Rang 4 wie in der ewigen Kärntner Bestenliste (Edwin Kemboi, Markus Hohenwarter, Roman Weger).

Der LC Villach ist stolz und freut sich mit dem sympathischen Gailtaler!

Bild: „This is your day“ – Wahrlich, es war der Tag des Christian Robin (LC Villach Leichtathletik) beim Mainova Frankfurt Marathon!
Credit: SIP / Johannes Langer