Österreichische Meisterschaften

Bei den Österreichischen Meisterschaften in Amstetten verpasste Christian Robin im 5.000m Lauf hauchdünn das Podest und belegte mit einer Zeit von 15:07,14min Platz 4.

Florian Schipflinger lief im gleichen Lauf mit einer Zeit von 15:49,51min auf Platz 7.

Lena Münzer trumpfte in Innsbruck auf

Erneut Erfreuliches gibt es über Lena Münzer (Jg. 1999), die LC Villach-Speerwerferin, zu berichten:

Bei den an diesem Wochenende in Innsbruck ausgetragenen Österreichischen U23-/U18-Meisterschaften schleuderte sie den 500 Gramm-Speer im zweiten Versuch auf 42,67 m.

In der U18-Wertung musste sie sich damit nur der Oberösterreicherin Patricia Madl von der SV IGLA long life, die im fünften und vorletzten Versuch das „Gerät“ auf 43,17 m segeln ließ (neuer OÖLV-U18-Rekord), geschlagen geben.

Nachträgliches Marathon-Staatsmeistergold für Sylvie Tramoy

Die Doping-Sperre von Susanne Pumper (LCC Wien) führte zur Aberkennung ihrer Marathon-Staatsmeistertitel 2010 (Graz) und 2011 (Dreiländermarathon Bodensee).

Sylvie Tramoy (Jahrgang 1972) vom LC Villach wurde das Staatsmeistergold 2010 – sie lief in Graz 02:53:52 – nun nachträglich zuerkannt.

Bei den Marathon-Staatsmeisterschaften 2011, die im Zuge des Drei-Länder-Marathons am Bodensee ausgetragen wurden, wird Sylvie in 02:50:43 nun als Vize-Staatsmeisterin geführt.

Sieg und Stockerlplatz bei den ÖMS im Berglauf

Am 29.06.2014 gingen die Österreichischen Berglaufmeisterschaften auf den Rosenkogel über die Bühne.

Der LC Villach war mit 1 Athletin und 2 Athleten am Start.

Michaela Zwerger gewann die Klasse W45 und wurde auch in der AK starke 5.

Markus Hohenwarter konnte sich auch über einen Stockerplatz freuen und belegte schlussendlich Rang 3.

Wolfgang Zwerger wurde von 107 Startern 70. und belegte in der Klasse M45 Rang 9.

Ergebnisse KMS AK und U16 in Villach

Der LC Villach wurde vom Kärntner Leichtathletikverband mit der Durchführung der Kärntner Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse und U16 betraut.

Das Team rund um Veranstaltungs- und Wettkampfleiter Oliver Münzer sorgte dafür, dass beide Wettkampftage im Stadion Villach-Lind erfolgreich über die Bühne gingen.

Vorschau Kärntner Meisterschaften im Stadion Villach/Lind

Der LC Villach wurde vom Kärntner Leichtathletik Verband mit der Ausrichtung der Kärntner Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse und U16 am kommenden Wochenende (28.|29. Juni) im Stadion Villach-Lind betraut.

Spannende Wettkämpfe sind garantiert, vor allem das KLC-Trio mit 800 m-Ass Andreas Rapatz (Jg. 1986 | pB: 1:46,65 Min.), Weitspringer Julian Kellerer (Jg. 1989| pB: 7,81 m) und Hochspringerin Monika Gollner (Jg. 1974 | pB: 1,92 m) möchten sich mit guten Leistungen für die Europameisterschaften am Züricher Letzigrund Mitte August empfehlen.

Persönliche Bestleistung von Lena Münzer im Speerwurf

Beim U18 Bundesländercup in St. Pölten wirft Lena Münzer den 500 Gramm Speer auf 43,35 m und gewann diesen Bewerb. Gleichzeitig setzt sie sich damit in der ÖLV Jahresbestenliste in der Altersklasse U18 an die Spitze.

Internationale Gala in Regensburg

Bei der Internationalen Sparkassen Gala in Regensburg (D) konnte sich das LC Villach-Trio Patrick Oberrauner, Christian Robin und Florian Schipflinger gut in Szene setzen:

Patrick Oberrauner (Jg. 1992) lief über die 1.500 m ein taktisch kluges Rennen und zu persönlicher Bestleistung: In 4:03,91 min wurde er Laufzweiter und nimmt als noch U23-Athlet in der aktuellen ÖLV-Bestenliste 2014 (Allgemeine Klasse) über die 1.500 m-Distanz den vierten Platz ein.

Erfolgreiche Landesmeisterschaften über 10.000m und Langstaffeln

Bei den in Feldkirchen ausgetragenen Landesmeisterschaften über 10.000 m und Langstaffeln (3 x 1.000 m) konnten sich die LC Villach Athletinnen und Athleten erneut stark in Szene setzen (der KLV Kärntner Leichtathletikverband titelt auf seiner Website „LC Villach als Titelhamster“):

10.000 m Allgemeine Klasse Männer:
Kärntner Landesmeister: Christian Robin (Jahrgang 1983) in 32:30,62
Kärntner Vizemeister: Florian Schipflinger (Jahrgang 1982) in 32:35,84 (persönliche Bestleistung!)

Dorn, Ebner und Kummerer sorgten beim Abendmeeting für pB

Beim Abendmeeting des LC Villach sorgte die junge Garde für die besten Leistungen.

Im 1.000 Meter-Bewerb erzielten Felix Dorn (Jg. 2000) in 3:01,44, Finn-Yannik Ebner (Jg. 2000) in 3:09,31 und Niklas Kummerer (Jg. 2002) in 3:14,25 jeweils persönliche Bestleistungen.

Erneut stark und konstant präsentierte sich auch Speerwerferin Lena Münzer (Jg. 1999), die auf eine Weite von 41,59 Meter kam.

Die Siegerinnen und Sieger des LC-Villach Abendmeetings:

Weitsprung (alle LC Villach):
Maja Kropiunik (4,72) | Johanna Maurer (3,98) | Noah Kropiunik (4,30)

Seiten

LC-Villach RSS abonnieren